Gospelgottesdienst in der Markuskirche KA

Gospelchor Forst ersingt mehr als 5.000 €uro Spenden für Kinderhospiz Sterntaler

Ein fünftausendfaches herzliches Dankeschön möchte der Gospelchor Forst an die zahlreichen Besucher der im Oktober und November in Forst und Bruchsal aufgeführten Show „The fantastic ABBA-Blues-Brothers-Gospel-Time“ übermitteln.

Denn diese hatten bei den drei Aufführungen insgesamt 5.085 €uro in die gläserne Box zu Gunsten der Arbeit des Kinderhospiz Sterntaler geworfen. Sowohl der 1. Vorstand Dr. Edwin Ernst als auch Elke Anton als Vertreterin des Kinderhospiz zeigten sich bei der symbolischen Scheck-Übergabe in der Karlsruher Markuskirche von der Spendenfreudigkeit der Besucher der Shows überwältigt, war dieser Betrag doch zusätzlich zu den Eintrittsgeldern aufgebracht worden.


Ein A erklingt und schwingt und bleibt ein A

Gospelchor Forst von Akustik in Karlsruher Markuskirche begeistert

Auf Einladung der evangelischen Markusgemeinde in der Karlsruher Weststadt konnte der Gospelchor Forst Anfang Februar einen Gottesdienst im Rahmen des Projekts „Gospelkirche“ gestalten. Chorleiter Klaus Heinrich hatte bereits Wochen zuvor den Veranstaltungsort inspiziert und konnte deshalb die Sängerinnen und Sänger in den Proben präzise auf die dortigen Gegebenheiten einstellen. Die hervorragende Akustik der schlichten aber wegen ihrer schieren Größe schon optisch beeindruckenden Markuskirche forderte eine aufmerksame und konzentrierte Leistung des Chores. Dabei durfte natürlich die gewohnte Freude und Lebendigkeit der Vorträge nicht auf der Strecke bleiben.

Klaus Heinrich stimmte die zahlreich erschienenen Gottesdienstbesucher in einem Warm-Up in gewohnter Manier ein. Bereits mit dem ersten Vortrag „Adiemus“ konnte man die Zuhörer für sich gewinnen. Nach einigen Momenten der Stille brandete ein begeisterter Applaus auf. Fortan bildeten der Chor, die Solosänger der Gospelkirche, der Pfarrer und die Besucher eine stimmungsvolle Einheit, die das Thema des Gottesdienstes “Gnade“ in verschiedenen Wort-, Gebets- und Liedbeiträgen gemeinsam aufgriff.

Im Anschluss an den Gottesdienst ließ der Gospelchor Forst im Rahmen eines Mini-Konzertes mit großer Freude noch einige Lieder erklingen, in die die Gemeinde mit Begeisterung einstimmte. Abschluss und Höhepunkt bildeten das schwungvolle „We are going down“ und das besinnliche „Let us stand“, bei dem sich alle als Zeichen des Friedens an den Händen fassten.

© Text: Harald Leibold